Der Verein

Im Landkreis Halberstadt gab es im Jahr 1996 ca. 40 Pflegefamilien, die Kindern unterschiedlichsten Alters ein Heim, Geborgenheit, Trost und Liebe gaben.

Zahlreiche Pflegeeltern kannten sich von gemeinsamen Veranstaltungen, die das Jugendamt und die AWO Halberstadt organisierten.

Auf diesen regelmäßigen Treffen wuchs in einigen Pflegeeltern, Pflegeelternbewerbern und auch Adoptiveltern die Idee, eine noch stärkere Lobby für unsere Kinder zu schaffen.

So entstand der Gedanke, einen Verein auf Landkreisebene zu gründen. Dieser Verein sollte Anlaufpunkt für Adoptiv – und Pflegeeltern werden.

Vom Gedanken bis zur eigentlichen Gründung des Vereins vergingen nur wenige Monate.

Der Verein wurde 1996 gegründet.

Im Mittelpunkt der Vereinsarbeit stehen regelmäßige Gesprächsrunden, in denen jeder seine Freuden und Sorgen mit den Kindern in vertrauensvoller Atmosphäre besprechen kann.

Gern werden aber auch Adoptiv- und Pflegeelternbewerber beraten.

Einen großen Teil der Vereinsarbeit nehmen gemeinsame Aktivitäten von Kindern und Eltern (z.B. Kinderfeste, gemeinsame Ausflüge etc.) ein.

Darüber hinaus tritt der Verein regelmäßig an die Öffentlichkeit.

Pressemitteilungen über die Vereinsarbeit sowie Infostände auf dem Landesfamilientag, dem Altstadtfest und dem Tag der Pflegeeltern sollen helfen, Interessierte für die Problematik  „Adoptiv- und Pflegekinder „ zu sensibilisieren.

Gemeinsames Auftreten von Jugendamt und Verein auf solchen Veranstaltungen zeugen von einer positiven, sich sinnvoll ergänzenden Zusammenarbeit.